top of page

UV-LICHT

Wir sind Ihr zuverlässiger Partner für UV-LED-Technik

UV-Licht hat vielfältige Anwendungen in Bereichen wie Medizin, Industrie, Wissenschaft, Desinfektion und mehr.
Die LED-Technologie hat viele dieser Anwendungen weiterentwickelt und verbessert, indem sie effizientere, kompaktere und langlebigere Lichtquellen bietet und ohne das gesundheitsschädliche und umweltbelastende Quecksilber auskommt. UV-Licht wurde vor der LED-Technologie hauptsächlich durch konventionelle Lichtquellen wie Quecksilberdampflampen und Niederdruck-Quecksilberlampen erzeugt.

UV-Licht hat kürzere Wellenlängen als sichtbares Licht und ist daher für das menschliche Auge unsichtbar. Das UV-Spektrum wird in verschiedene Bereiche unterteilt, je nach Wellenlänge und Energie: UV-A hat die längste Wellenlänge im UV-Spektrum (typischerweise zwischen 315 und 400 Nanometern). Es kann fluoreszierende Substanzen zum Leuchten bringen. UV-A wird in einigen medizinischen Anwendungen und in der Industrie verwendet. UV-B hat eine kürzere Wellenlänge (typischerweise zwischen 280 und 315 Nanometern) und ist energiereicher als UV-A. Es ist für die Bräunung der Haut und die Produktion von Vitamin D verantwortlich, übermäßige UV-B-Exposition kann jedoch Hautschäden verursachen.
UV-C hat die kürzeste Wellenlänge (typischerweise zwischen 100 und 280 Nanometern) und ist am energiereichsten. UV-C ist bekannt für seine Fähigkeit, Mikroorganismen wie Bakterien, Viren und Pilze abzutöten oder zu inaktivieren, weshalb es optimal für Desinfektionsanwendungen geeignet ist. Sie darf aber nicht in Kontakt mit menschlicher Haut oder Auge kommen.

UV-B – Vorteile für Mensch, Tier und Pflanzenzucht

UV-B-Licht kann die Haut dazu anregen, auf natürlichem Wege Vitamin D zu produzieren. Vitamin D ist wichtig für die Gesundheit der Knochen, das Immunsystem und andere physiologische Prozesse im Körper. Es kann zudem die Produktion von Serotonin stimulieren, einem Neurotransmitter, der sich positiv auf die Stimmung auswirken kann. Es wird aber auch zur Behandlung von Hauterkrankungen und zur Bräunung der Haut eingesetzt.

Auch Pflanzen reagiern auf UV-B Licht. In der Pflanzenzucht kann es zur Anreicherung von Vitamin D eingesetzt werden. UV-B-Strahlen sorgen für die Entstehung von sekundäre Pflanzenstoffen. Diese erfüllen eine Vielzahl von Funktionen, darunter Schutz vor Stress, Abwehr von Schädlingen und Krankheiten, Anziehung von Bestäubern, Ausprägung von Farbe und vieles mehr. Auch leisten Sie einen Beitrag zur Ausbildung von Aroma in Früchten und Gemüse. UV-B beeinflusst auch medizinische Eigenschaften von Pflanzen - zum Beispiel THC.

Übermäßige oder ungeschützte UV-B-Exposition hat negative Auswirkungen auf die Haut und die Augen und kann zu vorzeitiger Hautalterung, Hautkrebs und anderen gesundheitlichen Problemen führen. Die richtige Dosierung und der angemessene Schutz sind daher entscheidend.

ANWENDUNG